Es bewegt sich was in den Köpfen!

von Elisabeth Michel-Alder

Tiefe Zinsen, trübe Renditeaussichten bei Wertpapieren, längeres Leben... Auch ohne Covid 19-bedingte wirtschaftliche Engpässe wackeln die Aussichten auf finanziell sorgenfreie Jahre nach 64/65.

Mehr Geld in den Sparstrumpf zu stecken, liegt sehr viele Haushalte überhaupt nicht drin. Länger arbeiten?? Die Axa Investment Managers haben jüngst bei 700 Pensionskassen-Versicherten durch Fachleute von gfs-zürich den Puls fühlen oder die Denkmuster prüfen lassen. Und siehe da: 45% der antwortenden Personen können sich vorstellen, für das ursprünglich angepeilte Rentenniveau länger zu arbeiten. 2019 waren erst 26% zu diesem Schritt bereit.

Engagiert und kompetent länger zu arbeiten, hängt weitgehend vom Job und seiner Umgebung - etwa den Vorgesetzten - ab. Heisst: Die Unternehmen sind nicht nur finanziell in der Mitverantwortung.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Rssfeed