Lern-, Entwicklungs- und Arbeitschancen

von Elisabeth Michel-Alder

Testfrage einer befreundeten Unternehmerin, die 37 Personen beschäftigt: "Was muss ich tun, um bei Silberfüchsen als vorbildliche Arberitgeberin zu gelten?" Nur zwei Ideen wollte sie auf die Schnelle hören.

Vorschlag 1: In den kommenden Wochen jede/jeden Mitarbeitenden ü45 sorgfältig beobachten und dabei eine Antwort auf die Frage suchen, ob sie die Person - wäre der Job aktuell vakant - jetzt wieder unter Vretrag nähme. Falls nicht, mit der/dem Betroffenen ein Lern- und Entwicklungsprogramm oder eine Versetzung aushandeln und realisieren.

Vorschlag 2: Stellenbewerbende ü55 unter Vertrag nehmen (vielleicht schon Bewerbungen ohne Jahrgangsangabe einfordern) und damit den Arbeitsmarkt für Reifere verflüssigen. Und von der hohen Loyalität, Leistungsbereitschaft und Motiviertheit profitieren, die Leute auszeichnet, welche zweifeln, eine Chance zu erhalten.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Rssfeed