Jungbrunnen-Experiment

von Elisabeth Michel-Alder

Überraschende Erkenntnisse von Ellen Langer

Vor rund dreissig Jahren lud die Harvard-Psychologieprofessorin Ellen Langer einige Herren um die achtzig für eine Woche in ein ehemaliges Kloster ein. Sie fanden dort eine Einrichtung wie in den sechziger Jahren mit entsprechenden Büchern und Zeitschriften. Im TV-Apparat liefen zeitgerechte Filme und Nachrichten und die Männer diskutierten über Ereignisse wie die kubanische Revolution und Filmstars wie Grace Kelly. Das Kloster bot weder Service noch Pflege, die Teilnehmer des Experimentes mussten für sich selbst kochen und die gewaschenen Teller wieder im Schrank deponieren.

Nach sieben Tagen in der Zeitkapsel waren die reiferen Herren in wundersamer Weise schneller und beweglicher und sie absolvierten die Hör-, Seh- und Intelligenztests mit deutlich besseren Ergebnissen als eine Kontrollgruppe ohne Ferien in vergangenen Zeiten und früheren Phasen der eigenen Biografie.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Rssfeed