Dünger für Leute, die wachsen wollen

von Elisabeth Michel-Alder

Dünger für Leute, die wachsen wollen

Richtig gelber Neid steigt hoch, wenn man Rudolf Kast von der "Personalmanufaktur"zuhört. Der Jurist und Arbeitskräfte-Entwickler aus dem benachbarten Baden-Württemberg kann über mustergültige Lern-Einrichtungen berichten, die ü50 auf die Sprünge helfen und die man sich auch in der Schweiz häufiger wünscht. Er erzählt von privaten Ausbildungsgesellschaften, organisiert und finanziert durch erfolgreiche Mittelständler (und von Kast inspiriert). Urspünglich hievten sie saumselige Jugendliche in Berufslehren hinein. Inzwischen sind Nachqualifizierungen mit kombinierbaren Modulen für Berufsleute im Programm, die im Unternehmen in andere Jobs hineinwachsen oder eine zweite Laufbahnchance packen wollen. In diesen Firmen gehört Lust am Lernen zur Kultur und Kompetenzzuwachs ist fast gleich wichtig wie finanzieller Ertrag.

Wenn Fachkräfte auf dem Arbeitsmarkt schwer zu finden sind, ist "Eigenanbau" offenbar eine Alternative.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Rssfeed